Benedikt K. Ende wird leitender Pfarrer

Pastor Ende stammt gebürtig aus Sulingen im Landkreis Diepholz. Mit Anfang 20 schloss er sich den Alexianerbrüdern an – einem Orden, der Kranken und Schwachen zugewandt ist. Passend dazu absolvierte der heute 46-Jährige eine Ausbildung als Krankenpfleger und in der Telefonseelsorge. 2003 wurde er zum Priester geweiht.
Seit 2015 ist er jedoch nicht mehr in den Einrichtungen der Alexianer, sondern im Gemeindedienst tätig. Als Pastor war er zuerst für ein halbes Jahr in der Seelsorgeeinheit St. Remigius Borken und Christus König Borken-Gemen eingesetzt. Seit Ostern 2016 ist er in St. Laurentius Senden Pastor im Gemeindedienst. Zurzeit befindet er sich im Prozess zur Eingliederung als Priester in das Bistum Münster.
Die Amtseinführung von Pfarrer Ende ist für den 06. Oktober geplant.