Coronaschutzregeln im Gottesdienst

Das Land NRW aktualisiert regelmäßig die Coronaschutzverordnung. Für Gottesdienste, die in einem geschlossenen Raum stattfinden (Hl. Messe, Taufe, Trauerfeier, Andacht etc.), muss bei einer Inzidenzstufe von über 10,1 eine „Rückverfolgbarkeit“ der Teilnehmer gewährleistet sein.

Sie können sich an den Eingängen der Kirche und der Friedhofskapelle sowie im Pfarrbüro über die luca APP registrieren. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

Sie können weiterhin aber auch das Formular ausdrucken und ausgefüllt beim Betreten der Kirche dem Ordnungsdienst überreichen oder das ausgelegte Formular direkt in der Kirche ausfüllen. Bitte bringen Sie dann aus hygienischen Gründen einen eigenen Stift mit.

Die derzeitige Coronaschutzverordnung in NRW sieht für Kirchengebäude folgende Verhaltensweisen vor:

Inzidenzstufe 0: 7-Tages-Inzidenz von 0 – 10 (Kreis Borken)
Alle Auflagen entfallen!
Der Mindestabstand von 1,5 m wird allen empfohlen.
Es besteht keine Maskenpflicht, sie wird ebenfalls empfohlen.
Die Rückverfolgbarkeit ist nicht erforderlich.

Inzidenzstufe 1: 7-Tages-Inzidenz von 10,1 – 35 (Kreis Borken)
Das Tragen einer med. Maske kann entfallen, sie ist aber während des Gemeindegesangs in geschlossenen Räumen notwendig.
Der Mindestabstand von 1,5 m ist einzuhalten.
Die Rückverfolgbarkeit ist notwendig.

Bitte informieren Sie sich auch über den Schutz Ihrer Daten.

Die gleichen Vorgaben gelten auch bei Veranstaltungen im Pfarrzentrum. Bitten nehmen Sie vorher Kontakt zum Pfarrbüro auf, dort erhalten Sie alle weiteren Infos und Unterlagen bzgl. der Rückverfolgbarkeit.

Wir möchten Sie bitten achtsam zu sein und auf die Hygienemaßnahmen sowie den Sicherheitsabstand zu achten. Wer sich unwohl fühlt oder grippale Symptome aufweist, möge bitte zuhause bleiben.